Qualifikation

Professionelle Kinesiologieausbildung: Fachschwerpunkt Gehirn


Neuroedukation und Gehirncoaching auf hohem Niveau


               


»Da jeder Gedanke, jedes Gefühl, jede Handlung, jede Erinnerung, jede Wahrnehmung durch Aktivitäten von Gehirn und Nervensystem hervorgebracht werden, liegt hier der Hebel, der Dreh- und Angelpunkt, die Quelle der Veränderung«.

(Alfred Schatz, IAK Forum International in Kirchzarten bei Freiburg)

Die besondere Stärke der kinesiologischen Methoden wie sie am IAK unterrichtet werden liegt darin, dass Informationen, Erkenntnisse und Ressourcen aus wissenschaftlichen Forschungsergebnissen sofort in Verfahren und Balancen umgesetzt werden und so bloßem Wissen unmittelbar praktische Relevanz mit überprüfbaren Ergebnissen verliehen wird. In dieser Geschwindigkeit und Eindrücklichkeit ist das bisher keiner anderen Methode gelungen.

Speziell im Bereich Gehirn hat die Kinesiologie in den letzten beiden Jahrzehnten eine geradezu phantastisch anmutende Entwicklung gemacht. Dabei hat sich die überaus produktive Arbeit der neurowissenschaftlichen Forschung als eine erstklassige und äußerst fruchtbare Ressource erwiesen, die es dem IAK und seinen Dozenten ermöglichte, ihre Methoden voranzutreiben und ein gezieltes kinesiologisches Neurotraining auf hohem Niveau zu entwickeln. Inzwischen sind diese Methoden ausgereift und haben in der Praxis ihre Wirksamkeit bereits beeindruckend unter Beweis gestellt. Die professionelle Kinesiologieausbildung mit dem Fachschwerpunkt Gehirn vermittelt den Teilnehmern hoch differenzierte Setupverfahren und solide kinesiologische Balancemethoden der „modernen Kinesiologie“ auf professionellem Niveau.


Alfred Schatz, IAK Forum International in Kirchzarten bei Freiburg 

Das Zertifikat Professionelle Kinesiologin/ Kinesiologe IAK, Fachschwerpunkt Gehirn, umfasst eine 3 jährige berufsbegleitende Ausbildung in Theorie und Praxis. Alle Teilnehmer haben mindestens 557 Stunden Training in der Kursstufe und 594 Stunden in der Praxisstufe absolviert, zudem eine mündliche, schriftliche und praktische Prüfung abgelegt.

Für die Teilnehmer aus Deutschland kommt die wissenschaftliche Facharbeit verpflichtend hinzu. 


Weitere Informationen zur Ausbildung: www.iak-freiburg.de/eip/pages/fachschwerpunkt-gehirn.php