Ihr Gehirn

ist unsere Leidenschaft  

FAQ


Akupressur

Die Akupressur, auch Akupunktmassage genannt, ist eine Methode, die sich aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und der japanischen Medizin entwickelt hat.

Sie geht von der Lebensenergie des Körpers aus(Qi), die auf definierten Leitbahnen beziehungsweise Meridianen zirkuliert und einen steuernden Einfluss auf alle Körperfunktionen hat. Ein gestörter Energiefluss wird für Imbalancen verantwortlich gemacht. Durch Stimulation der auf den Meridianen liegenden Akupunkturpunkten soll die Störung im Fluss des Qi behoben werden. Bei der Akupressur wird stumpfer Druck mit den Fingerkuppen auf bestimmte Punkte des Körpers ausgeübt.

Akupunktur

Durch Einstechen von dünnen Nadeln an sorgfältig ausgewählten Akupunkturpunkten sollen "blockierte" Energien im Körper wieder frei fließen können, wodurch es, wie bei der Akupressur,  zu Entspannung, Schmerzfreiheit und Verbesserung behinderter Stoffwechselfunktionen kommen soll. Die Akupunktur findet in der Kinesiologie keine Anwendung.

Ablauf einer Kinesiologischen Sitzung

Zunächst findet ein themenorientiertes Klientengespräch statt. Anschließend legt sich der Klient bequem auf eine Massageliege, mit Ausnahme von Schuhen vollständig bekleidet . Für die Entlastung der blockierten Körperebenen arbeiten Kinesiologen hauptsächlich mit Akupressurpunkten, die in der Regel manuell stimuliert werden. Meist wird ein Armmuskel als Indikatormuskel verwendet um Blockaden im Informationsfluss des Körpers zu identifizieren. Eine stresslösende Balance-Methode ermöglicht die Integration der vorangegangenen Entlastung und Aktivierung und schließt die Sitzung ab.

Anzahl der Sitzungen

Manche Themen können mit einer Sitzung abgeschlossen sein, andere beanspruchen mehrere Sitzungen .Für eine nachhaltige Integration der angestrebten Veränderung ist es empfehlenswert, mindestens 3 Sitzungen zu einem Thema einzuplanen. Einige wenige Methoden folgen einem bestimmten Ablauf, der sich über weitere Sitzungen erstrecken kann. Grundsätzlich obliegt es Ihrer Entscheidung, ob Sie weitere Sitzungen vereinbaren möchten oder mit dem bereits Erreichten zufrieden sind. In der Regel liegen 4-6 Wochen Integrationszeit zwischen den einzelnen Sitzungen.

Anamnesebogen/Klienteninformationsbogen

Vor Ihrem ersten Besuch senden wir Ihnen einen Informationsbogen zu.
Das erspart Ihnen Zeit und Geld. Wir haben alle wichtigen Informationen vorliegen und können uns optimal auf Ihren Termin vorbereiten.

Datenschutz/Ethische Grundsätze

Unseren ethischen Grundsätzen entsprechend gilt der uneingeschränkte Schutz der Privatsphäre unserer Klienten. Alle Informationen, die wir von unseren Klienten und während der Sitzungen erhalten werden streng vertraulich behandelt.
Es werden keine Informationen ohne die vorherige schriftliche Zustimmung des Auftraggebers an beispielsweise behandelnde Ärzte und Therapeuten weitergeleitet.

Durchschnittliche Dauer einer Sitzung

Bitte planen Sie für die erste Sitzung bis zu 2 Stunden ein. Nachfolgende Termine können, je nach Thema, 60-90 Minuten Zeit in Anspruch nehmen.

Sitzungen mit Kindern dauern in der Regel 60 Minuten.

Ergebnis

Unmittelbar nach der kinesiologischen Sitzung ist eine Veränderung über das Muskelmonitoring zu spüren. Ihr Körper lernt schnell. Für die Nachhaltigkeit der angestrebten Veränderung ist eine sogenannte Integrationszeit notwendig. Zur Stabilisierung werden Körperübungen oder andere Aufgaben ausgetestet, die zu Hause durchgeführt werden sollten. Veränderungen müssen sich automatisieren können, damit sie auch unter Stress aufrechterhalten werden können. Abhängig von Themen, der Zielsetzung und der angewandten Methode, können Veränderungen subtil oder augenscheinlich sein.

Krankenkasse/Übernahme der Kosten

Kinesiologische Leistungen können nur als private Verlangensleistung nach Maßgabe von § 2 Abs. 3 GOZ in Rechnung gestellt werden.  Heilpraktiker haben die Möglichkeit anders abzurechnen. Private Kosten können ggfs. als außergewöhnliche Gesundheitskosten von der Steuer abgesetzt werden.

Nach einer Sitzung

In den Stunden und evtl. Tagen nach einer Sitzung kann es in einigen Fällen zu unterschiedlichen Reaktionen kommen, wie starke Müdigkeit, ungewohnte Stimmungsschwankungen etc. Dies ist üblicherweise Teil des Verarbeitungsprozesses, bzw. die eigentliche Integration des Körpersystems. Es bleibt abzuwägen ob kinesiologische Termine unmittelbar vor wichtigen Ereignissen sinnvoll und förderlich sein können, oder lieber auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden sollten.

Unmittelbar nach einer Sitzung sollten Sie nicht sofort ins Auto steigen.

Terminierung

Eine Terminierung vereinbaren Sie bitte direkt mit einem Kinesiologen Ihrer Wahl

Welches Thema/ Ziel hat Priorität?

Die meisten Menschen kommen mit einem bestimmten Ziel vor Augen, während andere versuchen, genau diese Priorität herauszufinden. Ihr Kinesiologe respektiert die angeborene Intelligenz des Körpersystems um die Reihenfolge der Prioritäten zu bestimmen, und wie er am besten vorgeht.