Akupressur 

ist die Stimulation von Akupunkturpunkten durch Berührung. 

Akupressur kann die Gehirn- und Körperchemie verändern und in der Folge eine Entspannung und Beruhigung auslösen, die eine Veränderung in der Struktur, der Funktion oder der Physiologie bewirken kann.

Akupunkturpunkte liegen im Allgemeinen dort, wo sich eine Anhäufung freier Nervenenden (vaskuläre Nervenbündel) finden, oder an Spindel- und Golgizellen oder Blut- und Lymphgefäßen.

David Corby, Sidney: www.davidcorby.net 



Auch mit Farblicht können Akupunkturpunkte aktiviert werden. Der Biophysiker Prof. Fritz-Albert Popp stellte fest, dass der gesamte menschliche Körper von einem Biophotonenfeld umgeben ist. Es stellt ein Kraftfeld dar, welches alle biochemischen Vorgänge in unserem Körper beeinflusst. Nach neuesten Forschungen ist die Haut in der Lage, Farbschwingungen aufzunehmen und deren Wirkung in das Innere des Körpers weiterzuleiten. 

 

Diese Fähigkeit ist an empfindlichen Arealen wie den Akupunkturpunkten besonders gegeben. Biophysiker konnten mittlerweile auch die Leitungsbahnen für Licht im menschlichen Körper nachweisen. Diese sind erstaunlicherweise deckungsgleich mit den Meridianverläufen aus der chinesischen Medizin. 

nach Norbert Lutter, Elfi Reichardt aus dem Buch Dolo Taping